ZTN - TRAINER

Manfred Rünzler

Vorsitzender & Geschäftsführender Gesellschafter ZTN A

Wer bist Du?
Meine Lieblingsthemen fangen mit „M“ an – Menschen, Musik und Motorboot. Menschen und Ihre Entwicklung zu fördern ist ein zentrales Thema in meinem Leben. Den Ausgleich und die Kraft dazu gibt mir die Musik in den verschiedensten Formen und die Zeit, die ich am Bodensee auf meinem Motorboot verbringe.

Was willst du als Trainer bewirken?
Mir ist wichtig, dass nach Seminaren und Trainings die Teilnehmer aktiv und erfolgreich in der Umsetzung sind (TUN)

Was hast du bisher gemacht?
Nach meiner Ausbildung als Pädagoge habe ich über 20 Jahre in verschiedensten Führungsfunktionen der Wirtschaft in Österreich und in Europa gearbeitet. Dabei war und ist mir die Entwicklung der Menschen ein zentrales Anliegen.

Was ist deine Stärke in Trainings?
Menschen durch eigenes Erarbeiten der Themen zu motivieren, das auch erfolgreich in die Praxis umzusetzen

Was für Trainings machst du?
Führungskräfteausbildung, Begleitung von Führungskräften, Entwicklung Vision und Leitbild, Führungsgrundsätze, Themen wie:“ Erfolg ist steuerbar“, Vorträge zu diesen Themen, Verkauf und Kundenorientierung, etc.

Was ist dein Lebensmotto?
„Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun“ (Molière)

Wieso genau sollten Kunden dich als Trainer verpflichten?
Weil ich den Teilnehmern in den meisten Fällen vermitteln kann, dass nur das TUN Erfolg bringt und sie durch die gesunde Mischung mit praktischen Beispielen  dazu motiviert werden.

Kai Heß Ass.jur.

Geschäftsführender Gesellschafter ZTN D

Wer bist du?
Mein Name ist Kai Heß, Jahrgang 1961. Ich wohne in Berganger bei Glonn, in Oberbayern, bin verheiratet und habe 2 Kinder.

Was willst du als Trainer bewirken?
Entscheidend ist für mich als Trainer, dass sich nach meinen Trainings in den betreuten Firmen und bei den Teilnehmern etwas bewegt.

"Bewegen" heißt für mich, dass die Teilnehmer mit mir ein Ziel entwickeln, und wir dann gemeinsam die ersten Schritte in diese Richtung gehen. Am Schönsten ist natürlich, wenn dieses Ziel möglichst schnell erreicht wird.

Was hast du bisher gemacht?
Nach meinem Abitur habe ich in München Jura studiert und dann in der „Freien Wirtschaft“ als Vertriebsleiter beim zweitgrößten deutschen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen gearbeitet. Seit 2004 bin ich Trainer bei ZTN.

Was ist deine Stärke in Trainings?
Es gibt viele verschiedene Seminarteilnehmer: Die Seminargänger, die gerne und viel auf Trainings gehen, die Skeptischen und Ängstlichen, die mit Seminaren eigentlich gar nichts anzufangen wissen, und die Abwartenden. Diese alle unter einen Hut zu bringen und sie für die Trainingsinhalte zu begeistern, ist meine Stärke. Dazu bedarf es einer gewissen Lockerheit und Spaß, andererseits aber auch des nötigen "Tiefgangs", der Anstoß zu Veränderungen gibt.

Was für Trainings machst Du?
Meine Trainings haben 2 Schwerpunkte. Zum einen umfassen sie alles, was mit dem Thema „Kundenorientierung und Verkauf“ zu tun hat: Wie gehe ich auf Kunden zu, wie finde ich neue Kunden, wie telefoniere ich richtig, wie verkaufe ich richtig und, wie gehe ich mit Kundenbeschwerden um? Zum anderen arbeite ich mit Führungskräften: Was heißt Führung, wie funktioniert Führung besser, wie kann ich mich als Führungskraft weiterentwickeln?

Was ist dein Lebensmotto?
„Sei immer ehrlich zu dir selbst.“ D.h.: Wichtig ist, sich selbst kennen zu lernen, seine eigenen Stärken und Schwächen (ehrlich) zu erkunden und

zu akzeptieren, und sich selbst auf sich verlassen zu können. Wichtige Dinge, die man sich vornimmt - auch über den „inneren Schweinehund“ hinweg - konsequent zu verfolgen, ohne sich Ausreden zu suchen oder gelten zu lassen. Ach so, und: „Nimm dich selbst nicht so wichtig!“

Wieso genau sollten Kunden Dich als Trainer verpflichten?
Weil ich all das, was ich in den Trainings erzähle und tue, selbst erlebt und angewandt habe und vor allem auch glaube. Das kommt bei den Teilnehmern rüber und verleitet zum Ausprobieren.

Bruno Marlin
Geschäftsführender Gesellschafter ZTN CH

Wer bist du?
Ich bin ein optimistischer und zielorientierter Mensch. Ich bin sehr wissbegierig und selbstbewusst. Neben vielerlei Sport lese ich

auch sehr gerne.

Was willst du als Trainer bewirken?
Ich will meine Teilnehmer begeistern und in „Bewegung“ bringen, sodass sie erkennen, dass sie ihr Leben selbst in der Hand haben!

Was hast du bisher gemacht?
Nach einer 20-jährigen Bankkarriere habe ich meine Passion (Aus- und Weiterbildung) zum Beruf gemacht und bin in den Trainingsbereich eingestiegen.

Was ist deine Stärke in Trainings?
Ich kann sehr gut auf meine Teilnehmer eingehen und „spüre“ wie es ihnen gerade geht!

Was für Trainings machst du?
Kommunikation, Verkauf, Führung, Coaching

Was ist dein Lebensmotto?

"Lebe als würdest du Morgen sterben.

Lerne als würdest du ewig leben." - Mahatma Gandhi - 

Wieso genau sollten Kunden dich als Trainer verpflichten?
Weil sie mit mir als Trainer eine optimale Mischung aus Theorie und Praxis bekommen. 

Heinz Zöchbauer
Geschäftsführer ZTN FL/Südostschweiz

Wer bist du?
Ich bin ein sehr neugieriger Mensch der schon vieles erlebt hat, noch vieles lernen und erleben möchte und unglaublich gern unter Menschen ist. Ich bekenne auch, dass ich gern voraus gehe, Entscheidungen treffe, vorausdenke und ein moderner Werte-Erhalter bin. Manchmal bin ich bestimmt eine Spur zu impulsiv.

Was willst du als Trainer bewirken?
Schon als Führungskraft habe ich sehr gerne Menschen gefördert und gefordert und mich richtig gefreut, wenn ich gesehen habe, wie sich Kolleginnen und Kollegen entwickeln. Genau so sehe ich meine Rolle als Trainer, Berater oder Coach.

Was hast du bisher gemacht?
In den letzten 19 Jahren war ich in führenden Positionen in einem Medienverlag mit Tageszeitung, Wochenzeitungen, Magazinen, Beilagen, TV und einem großen Onlinebereich tätig. In den letzten 8 Jahren als Mitglied der Geschäftsleitung als Chefredakteur und dann als Geschäftsführer des gesamten Verlages. Neben einer journalistischen Ausbildung habe ich eine abgeschlossene wirtschaftliche Ausbildung, eine technische Ausbildung, bin diplomierter Coach, habe eine ISO-Zertifizierung als Trainer, eine Zertifizierung als Demografie-Berater und diverse Managementausbildungen.

Was ist deine Stärke in Trainings?
Meine größte Stärke ist bestimmt meine Erfahrung. Egal ob im Beruf, in verschiedenen Vorstandsfunktionen in Verbänden, Vereinen und Institutionen, politisch, in meiner schulischen Laufbahn als Klassen- und Schulsprecher oder als Kapitän der Fußballmannschaft - ich habe immer selbst Führungsverantwortung übernommen. Selbstverständlich habe ich dabei auch genug Fehler begangen. Daraus aber viel gelernt. Diese ge- und erlebte Praxis bringe ich in meine Trainings ein. Zusätzlich kann ich auf jede Menge spezifischer Ausbildungen zurückgreifen.

Was für Trainings machst du?
Ich mache Trainings, die Lust auf Führen machen und den Blick für Mitarbeitende und sich selbst schärfen.

Was ist dein Lebensmotto?
Situationsbedingt habe ich verschiedene Lebensmottos. Eines meiner Wichtigsten: "Die Kunst des Lebens und des Erfolgs, ist einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird".
Bei meiner Diplomarbeit zum "Systemischen Coach" habe ich auf mein Deckblatt ein Zitat des  italienischen Philosophen, Mathematikers, Physikers und Astronomen Galileo Galilei geschrieben, welches ich zum Teil auch als Trainer gutheißen kann: „Ich kann euch nichts beibringen, nur helfen, es in Euch zu entdecken“.

Wieso genau sollten Kunden dich als Trainer verpflichten?
Weil bei mir nicht die theoretische, sondern die praxisbezogene Wissensvermittlung im Vordergrund steht. Standardisierte Schulungen mit reinem Frontalunterricht gibt es bei mir nicht - das sollen andere machen. Solches Seminarwissen ist nicht nachhaltig und verpufft innert kürzester Zeit. Ich gehe auf die Situation der Schulungsteilnehmer und deren Unternehmen ein und beginne, fördere und begleite einen Veränderungsprozess, eine Entwicklung – und weil ich an jede neue Aufgabe mit Freude herangehe

Reinhard Zehetner
Gründer & Gesellschafter 

Wer bist Du?
Ich bin der Gründer von ZTN Training & Consulting. Vor allem aber bin ich ein Mensch, der etwas bewegen will.

Was willst Du als Trainer bewirken?
Mir ist wichtig, dass die Teilnehmer nach unseren Trainings das, was sie dort erlebt und erfahren haben, dann auch in der Praxis umsetzen.

Was hast Du bisher gemacht?
Bereits im Alter von 16 Jahren führte ich meine ersten Trainings durch. Nach einigen Jahren im Banken- und Versicherungsbereich war ich
als Personalentwickler bei der Hilti AG tätig. Seit 1990 arbeite ich als Trainer, Buchautor und Autor für Fachzeitschriften, weiters bin ich Lehrbeauftragter an der Uni Innsbruck.

Was ist deine Stärke in Trainings?
Menschen auf eine einfache Art und Weise zu begeistern und sie Dinge so intensiv spüren zu lassen, dass sie das Erlernte in die Praxis umsetzen.

Was für Trainings machst Du?
Zu meinen Steckenpferden zählen die Interne Trainerausbildung, Kommunikations- und Kooperationstrainings, sowie die Führungskräfteausbildung. Vermehrt werde ich auch als Gastdozent zu verschiedenen Veranstaltungen (Kundentage, Messen, Kadermeetings,…) eingeladen.

Was ist Dein Lebensmotto?
„Suche nicht – finde!“
„Heute beginnt der Rest deines Lebens.“

Wieso genau sollten Kunden Dich als Trainer verpflichten?
Weil sie nach meinem Training motiviert sind, die Dinge umzusetzen.

Michael Matiz, MBA
ZTN - Trainer

Wer bist Du?
Ich bin ein glücklicher und zielstrebiger Mensch. Mein privates Glück habe ich bereits mit meiner Familie gefunden. Jetzt freut es mich außerordentlich, dass ich mein Hobby zum Beruf machen kann.

Was willst Du als Trainer bewirken?
Die Teilnehmer sollen basierend auf ihrer Individualität ihre Stärken ausbauen und ihre Schwächen kennen, damit sie das Beste daraus machen können.

Was hast Du bisher gemacht?
Nach dem Start auf der Bank und einem Jahr Verkauf von Autozubehörteilen war ich seit 1990 als Mitglied der GL bzw. Geschäftsführer für zwei renommierte Unternehmen im Druck- bzw. Automobilzulieferbereich tätig. Deshalb zählen zu meinen Stärken ein breitgefächertes „Generalistenwissen“, Empathie und Sozialkompetenz.

Was ist Deine Stärke im Training?
Die Verknüpfung von Theorie und Praxis – die erfolgreiche, nachhaltige Umsetzung steht an erster Stelle.

Was für Trainings machst Du?
Strategie-Entwicklung, Führungskräftetrainings, Verkaufstrainings

Was ist Dein Lebensmotto?
Gesundheit steht an erster Stelle.
Du kannst alle Deine Ziele erreichen, wenn Du wirklich daran glaubst.

Wieso genau sollten die Kunden Dich als Trainer verpflichten?
Weil ich auf Grund meiner langjährigen Berufserfahrung und meiner umfangreichen Aus- und Weiterbildung besonders gezielt auf die Bedürfnisse der Seminarteilnehmer eingehen kann.

Mag. Nadja Nachbaur
ZTN - Trainerin

Wer bist du?
Eine gebürtige Kärntnerin, die es nach der Matura und dem Studium in Graz in den Westen Österreichs verschlagen hat. Meine Wurzeln hier sind inzwischen sehr tief – dies liegt einerseits an meinem interessanten, abwechslungsreichen Job, andererseits aber auch an meinem tollen Freundeskreis und – last but not least – meinem Hobby, das mein Herz öffnet: Singen!

Was willst du als Trainerin bewirken?
Die Lust am Lernen neu erwecken, neue Horizonte entdecken, Offenheit als Grundvoraussetzung für Entwicklung generieren und – mit abwechslungsreichen, spielerischen Methoden neue Möglichkeiten aufzeigen.

Was hast du bisher gemacht?
Ausbildung:
Matura an der HBLA für wirtschaftliche Berufe, Klagenfurt,
BWL-Studium in Graz mit Spezialisierung auf Personal- und Innovationsmanagement; 
Ausbildung zum Zertifizierten Coach und Organisationsberater am ISMA-Institut in Lindau,
Ausbildung zur ISO-zertifizierten Fachtrainerin bei ZTN, Lauterach

Berufserfahrung:
Seit meiner ersten Vorlesungsstunde im Bereich Personalmanagement war für mich klar, dass dies der Bereich ist, in dem ich mich wohl fühle und mich einbringen möchte. Und daher überrascht es auch nicht, dass sich diese Arbeitsschwerpunkte durch meine gesamte Laufbahn ziehen:
mehrjährige Tätigkeit im Personalmanagement bei renommierten Unternehmen (national und international)
Erfahrung als Personalberaterin und Personalvermittlerin in der Region Liechtenstein, Vorarlberg, Ostschweiz
seit 2004 selbständig in den Bereichen Personalberatung - Coaching – Training
seit 2006 externe Dozentin an der Hochschule Liechtenstein im Bereich Weiterbildung KMU-Management
2007+2008 externe Dozentin an der Fachhochschule Vorarlberg für "International Human Resource Management"
seit 2009 Trainerin und Project Management Assistant beim Creative English Center in Dornbirn
ab Herbst 2009 externe Dozentin an der SBS Swiss Business School in Zürich im Bereich "Human Resource Management"
seit 2010 Trainerin bei ZTN

Was ist deine Stärke in Trainings?
In der Musik heißt es: Jeder muss seinen eigenen Ton finden. Meine Stärke in Trainings liegt in der Schaffung des vertrauensvollen Klimas, um diesen eigenen „Ton“ finden zu können. Authentizität ist die Grundvoraussetzung für die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit. Und dazu gehört für mich auch Spaß haben und lachen!

Was für Trainings machst du?
-    Workshops für weibliche FK (Weiblich führen – anders führen, Kommunikation, Umgang mit Macht/Position, usw)
-    Kommunikations-  und Kooperationstrainings
-    Team- und Organisationsentwicklung
-    Bewerbertraining und Mitarbeitergesprächstraining
-    Kfm. Fachtrainings (Büroorganisation, Schriftverkehr, Buchhaltung)

Was ist dein Lebensmotto?
Wer etwas ändern will, findet Wege. Wer nichts ändern will, sucht Gründe.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!
Wieso genau sollten Kunden dich als Trainerin verpflichten?
Weil Lernen und Veränderung auch Spaß machen soll und kann – und ich dies in meinen Trainings gerne verbinde!

Mag. Andreas Schmid
ZTN - Trainer

Wer bist du?
Andreas Schmid, hauptberuflich in einem Unternehmen der Kunststoffbranche als Leiter Personal und Organisation, nebenberuflich als Trainer / Berater tätig. Seit über 20 Jahren im Themenfeld Personalentwicklung / Organisationsentwicklung / Personalmanagement beruflich engagiert. 

Was willst du als Trainer bewirken?
Es geht in den Trainings im Bereich Sozial- und Führungskompetenzen sehr oft darum, die Fähigkeit der Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion bei den Teilnehmern zu entwickeln. „Denn die eigentliche Veränderung passiert nicht im Training, sondern dadurch, was tagtäglich umgesetzt bzw. als Führung erlebt wird.“

Was hast du bisher gemacht?
Ausbildung:
Betriebswirtschaftsstudium an der Uni Innsbruck mit Schwerpunkt Personalwirtschaft
Ausbildung in Systemischer Organisationsentwicklung
diverse Beraterqualifizierungen und Train the Trainer-Ausbildung

Beruf:
12 Jahre PE&OE (zuletzt Leiter) in internationalem Markenartikelunternehmen
1,5 Jahre Führungsfunktion in einer Holding im Bereich Immobilienprojektentwicklung
seit 2004 Leitung Personal & Organisation in einem KMU und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
mehrjährige nebenberufliche Trainer-/Referententätigkeit
Gastdozent/Lehrbeauftragter Uni Innsbruck „PE in der Praxis“

Was ist deine Stärke in Trainings?
Meine Stärke ist die Praxis, in der ich mich seit über 20 Jahren bewege. Ich erlebe die Wichtigkeit von Personalentwicklung, Führung, Innovation und im Umgang mit Veränderung tagtäglich. Ich spreche somit die Sprache der Teilnehmer - sowohl die der Führungskräfte als auch die der Mitarbeiter.

Was für Trainings machst du?
- Nachwuchs- und Führungskräfteentwicklung
- Teamentwicklung
- Train the Trainer
- Kommunikation, Präsentation, Moderation
- Bewerbertraining, Mitarbeitergesprächstraining
- PE & OE
- etc.

Was ist dein Lebensmotto?
Lebe den Moment und handle stets so, dass es nichts zu bereuen gibt!

Wieso genau sollten Kunden dich als Trainer verpflichten?
Weil ich auf Grund meiner Ausbildungen und meiner beruflichen Erfahrungen aus einem großen Fundus an Erfahrungen und Methoden schöpfen kann, und es gut verstehe, diese in meinen Trainings für die Teilnehmer passend und verständlich umzusetzen

ZTN Training & Consulting GmbH, Zentrale Österreich, ZTN Deutschland, ZTN Schweiz, ZTN Liechtenstein

>